Dezember

Einsatznummer: 29

Datum 31.12.13
Zeit 12:15 Uhr
Ort Hörnleweg
Alarmstichwort

Person in Wohnung         

Kräfte LF8; MZF; 14 Mann
weitere Kräfte

FFW Murnau; Polizei;

Rettungsdienst; KBM;

Notarzt

Dauer 1 Stunde
Eine ältere Dame war nicht erreichbar und über die Terrasse konnte man sie liegen sehen. Die Meldenden sind vom Schlimmsten ausgegangen. Als aber Bewegungen gesehen wurden, warteten wir nicht auf die Feuerwehr Murnau mit dem Türöffnungssatz, sondern schlugen eine Scheibe ein um keine weitere Zeit zu verlieren. Die Dame war ansprechbar und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Wir verschalten noch das zerstörte Fenster und rückten wieder ab.

Einsatznummer: 28

Datum 07.12.13
Zeit 21:36 Uhr
Ort Murnau Moosrain
Alarmstichwort

Kaminbrand                  

Kräfte LF8; MZF; 13 Mann
weitere Kräfte

FFW Murnau; Polizei;

Rettungsdienst; Kamin-

kehrer

Dauer 1 Stunde
Ein versottetes Kaminrohr sorgte für einen Rückstau des Rauches im Heizungsraum. Eine größere Gefahr bestand jedoch nicht. Wir konnten bald wieder abrücken während die Kameraden aus Murnau auf den Kaminkehrer zur Kontrolle warteten.

November

Einsatznummer: 27

Datum 08.11.13
Zeit 16:30 Uhr
Ort Ortsbereich
Alarmstichwort

Sicherheitswache           

Kräfte 4 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 1 Stunde
Wir sicherten den St. Martinumzug der örtlichen Kindergärten ab.

Oktober

Einsatznummer: 26

Datum 22.10.13
Zeit 16:32 Uhr
Ort Aschauerstr.
Alarmstichwort

Kind in Wohnung           

Kräfte LF8; MZF; 12 Mann
weitere Kräfte FFW Murnau; Polizei
Dauer 0,5 Stunden
Eine ins Schloss gefallene Wohnungstür ergab diese Alarmmeldung. Aufgrund der Bauart konnten die Scharnierbolzen entfernt und ein schneller Zugang zur Wohnung geschafft werden. Die Kameraden aus Murnau, mitalarmiert wg. Türöffnungssatz, konnten schon auf der Anfahrt abbestellt werden. Bereits nach wenigen Minuten konnte die Mutter ihr eineinhalbjähriges Kind wieder in den Arm nehmen.

Einsatznummer: 25

Datum 11.10.13
Zeit 14:40 Uhr
Ort St.-Wolfgang-Weg
Alarmstichwort

Schneebruch                 

Kräfte LF8; 2 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 1 Stunde
Durch Passanten mitgeteilt, entfernten wir am St.-Wolfgang-Weg mehrere kleine Bäume und Äste die die Fahrbahn blockierten.

Einsatznummer: 24

Datum 11.10.13
Zeit 06:10 Uhr
Ort Gemeindegebiet
Alarmstichwort

Schneebruch                  

Kräfte LF8; MZF; 6 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 3 Stunden
Wie im ganzen Landkreis sind auch bei uns viele Bäume durch den schweren Schnee umgestürzt. Wir befreiten die Gemeindeverbindungsstraße nach Schwaigen, die Straße nach Westried sowie die Straßen in Moosrain von Bäumen und Ästen. Während der Arbeiten auf der Gemeindeverbindungsstraße fielen uns entlaufene Jungtiere auf. Wir verständigten den Landwirt und halfen beim Eintreiben mit.

September

Einsatznummer: 23

Datum 20.09.13
Zeit 19:30 Uhr
Ort Sportplatz
Alarmstichwort

Sicherheitswache           

Kräfte MZF; 2 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 5 Stunden
Der TSV Grafenaschau veranstaltete unser bekanntes Rock am Moos. Wir sorgten für einen reibungslosen Ablauf an der Straße bzw. dem Parkplatz.

Einsatznummer: 22

Datum 11.09.13
Zeit 10:33 Uhr
Ort B2 Oberau
Alarmstichwort

Verkehrsunfall               

Kräfte MZF; 1 Mann
weitere Kräfte

Polizei

Rettungsdienst

FFW Oberau

Dauer 1 Stunde
Auf dem Rückweg vom Atemschutzzentrum kam ein Kamerad an einem soeben passierten Verkehrsunfall vorbei. Während der Rettungsdienst sich um die verunfallten kümmerte, sorgte der Kamerad für die Verkehrsabsicherung bis die Kameraden aus Oberau vor Ort waren.

August

Einsatznummer: 21

Datum  02.08.13
Zeit  16:55 Uhr
Ort  Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

 Ölspur

Kräfte  LF8; 3 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  0,5 Stunden                        
Eine defekte Hydraulikleitung eines Traktors zog eine etwa hundert Meter lange Ölspur. Mit etwas Ölbinder und Hinweisschildern konnten wir diesen Einsatz schnell beenden.

Juli

Einsatznummer: 20

Datum  28.07.13
Zeit  20:41 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Baum über Fahrbahn

Kräfte  LF8; MZF; 10 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  1 Stunde                         
Ein umgestürzter Baum blockierte die Verbindungsstrasse zwischen Murnau-Westried und Grafenaschau. Da die Murnauer Kameraden in mehreren Einsätzen gebunden waren haben wir hier kurzer Hand unterstützt. Unser MZF war auf Erkundung, ob weitere Sturmschäden im Ortsbereich bzw. Richtung Schwaigen entstanden sind.

Juni

Einsatznummer: 19

Datum  28.06.13
Zeit  11:06 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Ölspur

Kräfte  LF8; 4 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  1 Stunde                         
Eine geplatzte Dieselleitung eines Paketzustellers legte eine ca. 50m lange Spur. Wir haben mit Ölbindemittel kurzerhand die Straße gereinigt.

Einsatznummer: 18

Datum  23.06.13
Zeit  03:22 Uhr
Ort  Hörnle - Galtalm
Alarmstichwort

 Brand Nebengebäude       

Kräfte  MZF; LF8; 16 Mann
weitere Kräfte

 FFW Murnau; KBM;

 Rettungsdienst;

 Bergwacht Bad Kohlgrub,

 Murnau, Oberau

Dauer  2 Stunden

Alarmiert wurde zu einem Brand eines Nebengebäudes auf der Galtalm. Zur Zeit wurde die Hütte von einer Gruppe Behinderter sowie deren Betreuer genutzt. Gebrannt hatte das freistehende Plumpsklo, da hier nur mittels Kerzen Licht gemacht wurde. Da die Sorge bestand, dass der Wald bzw. ein benachbarter Schuppen ebenfalls brennen könnte, wurde Murnau zur Löschwasserversorgung mit alarmiert. Unser MZF konnte aber mit dem Hochdrucklöschgerät den letzten Brandrest ablöschen und die nachrückenden Kräfte konnten umdrehen. Außer einem epileptischen Anfalls, der durch die Betreuer versorgt wurde, ist niemand verletzt worden. Die Bergwacht war aufgrund der Örtlichkeit mitalarmiert und hat bis zur Entwarnung am Feuerwehrhaus bereit gestanden.

 

Einsatznummer: 17

Datum  11.06.13
Zeit  09:00 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Entfernung Restwasser      

Kräfte  MZF; 1 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  1 Stunde

Im Gemeindehaus hat sich nochmals Restwasser, welches unter dem Estrich war, in einem Schacht gesammelt. Da bereits eine Fachfirma zur Trockung des Bodens vor Ort war, musste dieses Wasser mittels unserem Nasssauger noch entfernt werden.

Einsatznummer: 16

Datum  06.06.13
Zeit  19:00 Uhr
Ort  Passau
Alarmstichwort

 Katastrophenhilfe          

Kräfte  MZF; 3 Mann
weitere Kräfte

 Hilfeleistungskontingent     

 Landkreis GAP

Dauer  68 Stunden

Am Mittwoch, 05.06.13, wurden wir während der regulären Kommandantenversammlung darüber informiert, dass der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ein Hilfleistungskontingent nach Passau zur Katastrophenhilfe entsendet. Wir fuhren mit unserem Mehrzweckfahrzeug, 3 Mann und einem Kameraden der FF Bad Kohlgrub mit. Unsere Hauptaufgabe war die Schadensbeseitigung sowie des entfernen von Grobschmutz mit unserem Hochdrucklöschgerät. Einen ausführlichen Bericht findet man in Kürze unter der Rubrik AKTUELLES bzw. unter http://www.feuerwehr-murnau.de/einsaetze/einsaetze_2013/juni/#c3404

Einsatznummer: 15

Datum  04.06.13
Zeit  13:33 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser          

Kräfte  MZF; 1 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  1,5 Stunden

Wie bereits erwähnt sammelten sich in dem Gewölbekeller nochmals ca. 40cm Wasser. Mittels Tauchpumpe wurde jetzt auch der letzte Keller vom Wasser befreit.

Einsatznummer: 14

Datum  04.06.13
Zeit  09:30 Uhr
Ort  Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

 Fahrbahn verschmutzt       

Kräfte  MZF; 1 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  1,5 Stunden

Es wurde kontrolliert, ob die Verbindungsstr. nach Schwaigen wieder befahrbar war. Da hier das gesamte Wasser zurück gegangen war konnten die Hinweisschilder sowie die Straßensperrung entfernt werden. Im gleichen Zug wurde die Straße noch von angeschwemmten Kies befreit.

Einsatznummer: 13

Datum  03.06.13
Zeit  11:50 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser           

Kräfte  MZF; LF8; 5 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  2 Stunden

Ein alter Gewölbekeller eines Bauernhofes stand ca. 1m unter Wasser. Wir pumpten hier im Lauf der Zeit ca. 30.000Liter Grundwasser ab. Leider drückte das Wasser so stark nach, dass schon nach 15min. wieder 10cm Wasser im Keller standen. Vermutlich wird es bis zum 04.06.13 dauern, bis sich der Grundwasserspiegel normalisiert und wir den Keller endgültig vom Wasser befreien können.

Einsatznummer: 12

Datum  03.06.13
Zeit  05:14 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser           

Kräfte  MZF; LF8; 5 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  5 Stunden (insgesamt)

Da wir ständig zwischen den Einsatzstellen pendelten, kontrollierten wir das Rathaus. Hier waren bereits die Kellerschächte bis zur Mitte der Fenster ebenfalls mit Grundwasser vollgelaufen. Von außen konnte man auch sehen, dass der gesamte Keller ca. 2cm unter Wasser stand. Nach Verständigung des Bürgermeisters sowie eines Gemeindrates fingen wir an die Schächte mittels Tauchpumpe zu leeren sowie den Keller mit dem Nasssauger zu reinigen. Wir waren hier bis mittag im Einsatz und haben eine Tauchpumpe bis zum darauffolgenden Tag sicherheitshalber laufen lassen.

Einsatznummer: 11

Datum  03.06.13
Zeit  02:45 Uhr
Ort  Hohenleitnerweg
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser           

Kräfte  MZF; 2 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  2 Stunden (insgesamt)

Während wir die bereits genannten Einsätze abarbeiteten, kontrollierte ein Kamerad auch seinen Keller. Hier war ebenfalls Grundwasser eingedrungen. Auch diese Einsatzstelle wurde mehrmals angefahren.

Einsatznummer: 10

Datum  03.06.13
Zeit  01:24 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser           

Kräfte  MZF; LF8; 8 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  3 Stunden (insgesamt)
Ein Sickerschacht leitete das ansteigende Grundwasser über die Drainage ins Wohnhaus. Mit dem Nasssauger wurde der Keller leer gepumpt. Die Tauchpumpen der Bewohner konnten dem Sickerschacht nicht her werden. Mittels Tragkraftspritze haben wir hier innerhalb einer Stunde ca. 40.000Liter abgepumpt. Die Einsatzstelle wurde ebenfalls im Lauf der Nacht  immer wieder angefahren um nachlaufendes Wasser abzupumpen.

Einsatznummer: 9

Datum  02.06.13
Zeit  23:29 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Keller unter Wasser           

Kräfte  MZF; 2 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  5 Stunden (insgesamt)
Der starke Regen hat für das ansteigen des Grundwasserspiegels gesorgt. Als ersten hat es unseren Kommandaten erwischt. Mittels Nasssauger und Tauchpumpe wurde hier im Lauf der Nacht und des folgenden Tages immer wieder Wasser abgepumpt. Endgültig Wasserfrei war der Keller am 03.06.13 gegen 20:00Uhr.

Einsatznummer: 8

Datum  02.06.13
Zeit  12:06 Uhr
Ort  Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

 Fahrbahn überflutet            

Kräfte  MZF; LF8; 5 Mann
weitere Kräfte

 FFW Eschenlohe

Dauer  1 Stunde
Durch die stark ansteigenden Bäche wurden wir nun von der Polizei angefordert und sperrten die Gemeindeverbindungsstraße zw. Grafenaschau und Schwaigen komplett. Hier war die Fahrbahn an mehreren Stellen bis zu 30cm überflutet. 

Einsatznummer: 7

Datum  02.06.13
Zeit  10:11 Uhr
Ort  Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

 Fahrbahn überflutet            

Kräfte  MZF; 2 Mann
weitere Kräfte

 

Dauer  0,5 Stunden

Angefordert durch die Gemeinde haben wir auf der Gemeindeverbindungsstraße Hinweisschilder "Fahrbahn überflutet" aufgestellt.

März

Einsatznummer: 6

Datum  25.03.13
Zeit  13:15 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Wohnungsöffnung           

Kräfte  LF8; 9 Mann
weitere Kräfte

 FFW Murnau

 KBM

 Rettungsdienst

 Notarzt

 Polizei

Dauer  0,75 Stunden
Wiederholt wurden wir zu einer Wohnungsöffnung alarmiert. Einsatzort war das gleiche Haus. Diesmal waren wir aber auf die Unterstützung der Kameraden aus Murnau angewiesen, da der Zugang über die Haustüre, ohne größeren Schaden anzurichten, nicht möglich war. Die FFW Murnau öffnete mit Spezialwerkzeug der Polizei sowie dem Rettungsdienst die Türe. Unsererseits war kein weiteres Eingreifen mehr notwendig und wir rückten wieder ab.

Einsatznummer: 5

Datum  07.03.13
Zeit  08:00 Uhr
Ort  Aschauerstr.
Alarmstichwort

 Wohnungsöffnung           

Kräfte  LF8; 7 Mann
weitere Kräfte

 FFW Murnau

 KBM

 Rettungsdienst

 Notarzt

 Polizei

Dauer  0,5 Stunden
Durch gewaltsames Aufbrechen einer abgesperrten Zimmertür konnten wir dem Rettungsdienst Zutritt zu einer bewusstlosen Person verschaffen. Die FFW Murnau war mit der Drehleiter vor Ort um eventuell einen Zugang von aussen zu ermöglichen.

 

Februar

Einsatznummer: 4

Datum 20.02.13
Zeit 09:08 Uhr
Ort Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

VU LKW

Kräfte LF8; 8 Mann
weitere Kräfte

FFW Murnau

FFW Eschenlohe

Polizei

KBM

Abschleppunternehmen

Dauer 2,5 Stunden
Ein Kleinbus rutschte aufgrund des starken Schneefalls in einen Graben und drohte umzustürzen. Die alarmierten Kräfte sicherten das Fahrzeug und sperrten die Gemeindeverbindungsstrasse zwischen Grafenaschau und Schwaigen bis zur endgültigen Bergung. Verletzt wurde niemand.
 

Einsatznummer: 3

Datum 09.02.13
Zeit 19:30 Uhr
Ort Gemeindeverbindungsstr.
Alarmstichwort

THL 1 / Absicherung

Kräfte LF8; 4 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 1 Stunde

Ein Fahrzeug beschädigte ein Brückengeländer zwischen Grafenaschau und Schwaigen. Durch unseren Bürgermeister beauftragt, entfernten wir das kaputte Geländer und sicherten die Unfallstelle mit Barken und Blinklichtern ab.

 

Einsatznummer: 2

Datum 08.02.13
Zeit 16:30 Uhr
Ort Ortsbereich
Alarmstichwort

Sicherheitswache            

Kräfte MZF; 5 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 3 Stunden
Der örtliche Waldkindergarten veranstaltete eine Fackelwanderung. Wir sicherten den Umzug ab und erhielten als Dank eine erwähnenswerte Verpflegung!

Januar

Einsatznummer: 1 

Datum 01.01.13
Zeit 00:02 Uhr
Ort Maibaum
Alarmstichwort Person mit Kopfverletzung
Kräfte MZF; 4 Mann
weitere Kräfte  
Dauer 1 Stunde
Während des Silvesterfeuerwerks explodierte ein verirrter Böller an der Stirn einer jungen Frau. Sie erlitt eine Platzwunde und einen Schock.
Wir versorgten die Wunde und brachten die Frau mit unserem Mehrzweckfahrzeug ins UKM.
Wir wünschen gute Besserung!

 

 

 

 

                                 

Wer meldet?

 

Was ist passiert?

 

Wo ist es passiert?

 

Wie viele Verletzte?

 

Warten auf Rückfragen?

Besucherzähler Für Homepage
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland